Visuelle Wahrnehmung und visuelle Wahrnehmungsstörungen

Seminarleitung Jeannette Bloch

Visuelle Wahrnehmung mehr als nur scharfes Sehen. Wie optische Sehhilfen die Kinesologische Arbeit beeinflussen

Aus dem Inhalt:

  • Wie funktioniert der Sehprozess.
  • Welche Augenkrankheiten und Epidemien werden wir in Zukunft behandeln müssen.
  • Wie beeinflussen optische Sehhilfen die psychosomatische Einheit des Menschen und warum Optik ein Teil der Kinesiologie ist.
  • Synergien der Kinesiologischen Arbeit mit der Bewegungsoptometrie.
  • Was muss ich bei meiner Arbeit als Kinesiologin beachten und wie wende ich dieses Wissen an.
  • Was bedeutet Lichtenergie in der Kinesiologie und wie kann es genutzt werden.
  • Anhand praktischer Übungen erhalten Sie Tipps und Tricks um visuelle Wahrnehmungsstörungen erkennen zu können.
  • Erfahrungsaustausch mit Olivia Bolliger Kinesiologin AP BIK

Termin

Montag 30. September 2019 und Dienstag 1.Oktober 2019

Teilnehmerzahl

max. 24 Personen

Seminarort

SCHLOSS RUED
Semimnar & Eventzentrum Rued
Schlossstrasse 34
5044 Schlossrued

www.szrued.ch

Seminarzeiten

1. Tag 09.00 bis ca.17.00 Uhr
2. Tag 09.00 bis ca.16.00 Uhr

Seminarkosten

2 Tages-Seminar inklusive Kaffe und Mineralwasser à discretion, Früchtekorb, Pausensnack und Mittagessen, plus Gratis Parkplätze. 800.-

Übernachtungsmöglichkeiten

Hotel Aarau West in Oberentfeldem oder Cinema 8 in Schöftland

Voraussetzung

Dieses Seminar richtet sich an AP Kinesiologinnen und AP Kinesiologen, oder nach Absprache.

Annullationsbedingungen

Ein Rücktritt bis 4 Wochen vor der Veranstaltung ist kostenfrei. Bei Abmeldung vor Kursbeginn oder später, wird die volle Kursgebühr in Rechnung gestellt.

Jeannette Bloch

Interdisziplinary Fellow of Behavioral Optometry, Kontaktlinsenspezialistin und Optometristin. Mitinhaberin des Optometrie Sehzentrum Zürich AG – für mehr Informationen: www.sehzentrum-zuerich.ch. Als Bewegungsoptometristin strebt Jeannette Bloch den ganzheitlichen Ansatz zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele über die Augen an. Ihren Erfahrungsschatz gibt sie in diesem Seminar an die Kinesiologinnen und Kinesiologen weiter, damit diese Ihre Klienten gezielter unterstützen können und visuelle Wahrnehmungsstörungen besser erkennen können.

Wie du der Trauer Platz, Zeit und Worte geben kannst

Seminarleitung Margrit von Wyl und Olivia Cornelia Bolliger

Trauer hat verschiedene Facetten und Ausdrucksformen.
Das Unterdrücken der Trauer zeigt sich auf einer anderen Ebene wieder, sei es körperlich oder psychisch, da sie beachtet werden will.

Bist Du noch jung und hast einen Freund*in, eine Kolleg*in, Geschwister, Elternteil oder sonst einen Dir lieben Menschen verloren und fühlst Dich oft nicht verstanden und alleine gelassen mit Deiner Trauer?

Möchtest Du Werkzeuge bekommen, um mit Deiner Trauer besser umgehen zu können?

Wäre es hilfreich für Dich mit Menschen einen Tag zu verbringen, welche auch einen Menschen verloren haben und verstehen wovon Du sprichts?

Wünscht Du Dir Schritt für Schritt, weg vom Schmerz, in Kontakt mit Dir selber zu kommen?

Aus dem Inhalt

  • Man kann nicht, NICHT -trauern, jedoch das Wie ist unterschiedlich.
  • Wie kann sich das verdrängen der Trauer auf der körperlichen oder seelischen / psychischen Ebene zeigen?
  • Junge verarbeiten die Trauer anders.
  • Trauern - ein Tabu Thema?
  • Hilfsmittel um blockierte Energie wieder ins Fliessen zu bringen.
  • Wie setzte ich mich mit der eigenen Sterblichkeit auseinander?
  • Zeit für Fragen und eigenen Erfahrungen.
  • Trauer ist nicht an Zeit gebunden.
  • Welche Rituale können mich unterstützen mit meinem Schmerz besser umgehen zu können?

Termin

1.Tag Samstag 25.Mai 2019
2.Tag Sonntag 02.Juni 2019

Teilnehmerzahl

Max.12 Personen

Seminarort

1.Tag Waldhaus Schmiedrued/ Walde
2.Tag Sempach Seeplätzli

Seminarzeit

1 Tag 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
2.Tag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Seminarkosten

Fr. 450.- inklusive Essen und Trinken am ersten Tag und Getränke und Snacks am zweiten Tag

Besonderes

Am ersten Tag essen wir gemeinsam im Waldhaus.
Am zweiten Tag gehen wir an den Sempachersee zum geschützten Seeplätzli, wo wir gemeinsam ein Wasser-, Feuer- oder Luftritual durchführen.
Rituale können befreiend, lösend, abschliessend, unterstützend sein und die Möglichkeit für einen Neubeginn.

Margrit von Wyl

Dipl Pflegefachfrau HF, Dipl. Sterbe-und Trauerbegleiterin, Mitglied Care Team Obwalden.

Margrit von Wyl-Ulrich arbeitet ganzheitlich, um Blockiertes wieder in Fluss zu bringen. Dabei beachtet sie, dass Körper, Geist und Seele wieder im Einklang sind.

Olivia Cornelia Bolliger

Dipl. Pflegefachfrau HF, Dipl. AP Kinesiologin, Beratungen, Taoistisches Gesichter Lesen, Feng Shui, eigene Praxis seit 2008.

Olivia Bolliger arbeitet nach einem ganzheitlichen Ansatz und bringt Menschen wieder in Kontakt mit sich selber und ihren Möglichkeiten.

Trauer will sich ausdrücken

Seminarleitung Margrit von Wyl und Olivia Cornelia Bolliger

Trauer hat verschiedenen Facetten und Ausdruckformen.

Das Unterdrücken der Trauer zeigt sich auf einer anderen Ebene wieder – sei es körperlich oder psychisch – da sie beachtet werden will.

Möchten Sie Werkzeuge bekommen, um mit der Trauer umgehen zu können?

Wäre es hilfreich für Sie, mit Leuten einen Tag zu verbringen, welche wissen wovon Sie sprechen und dies in einem kleinen, unkomplizierten Rahmen?

Wünschen Sie sich Schritt für Schritt weg vom Schmerz und in Kontakt mit sich zu kommen?

Aus dem Inhalt

  • Man kann nicht, NICHT-trauern, jedoch das WIE ist unterschiedlich.
  • Wie kann sich das Verdrängen der Trauer auf der körperlichen oder seelischen / psychischen Ebene zeigen?
  • Wieso ist es so schwer, in der heutigen Gesellschaft zu Trauern und darüber zu sprechen?
  • Trauern – ein Tabu-Thema?
  • Hilfsmittel, um blockierte Energie wieder ins Fliessen zu bringen.
  • Wie setzte ich mich mit der eigenen Sterblichkeit auseinander?
  • Welche Rituale können mich unterstützen, um mit dem Schmerz besser umgehen zu können?

Termin

Samstag 28.September 2019
Samstag 05.Oktober 2019

Teilnehmerzahl

Max.8 Personen

Seminarort

1.Tag Praxis Olivia Bolliger, Löhren 491, 5046 Schmiedrued
2.Tag Sempach Seeplätzli

Seminarzeit

1.Tag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr
2.Tag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Seminarkosten

450.-

Besonderes

Am ersten Tag essen wir gemeinsam im Restaurant Pizzeria Sternen auf eigene Kosten.
Am zweiten Tag gehen wir an den Sempachersee zum geschützten Seeplätzli, wo wir gemeinsam ein Wasser-, Feuer- oder Luftritual durchführen.
Rituale können befreiend, lösend, abschliessend, unterstützend sein und die Möglichkeit für einen Neubeginn.

Margrit von Wyl

Dipl. Pflegefachfrau HF, Dipl. Sterbe-und Trauerbegleiterin, Mitglied Care Team Obwalden. Margrit von Wyl-Ulrich arbeitet ganzheitlich, um Blockiertes wieder in Fluss zu bringen. Dabei beachtet sie, dass Körper, Geist und Seele wieder im Einklang sind.

Olivia Cornelia Bolliger

Dipl. Pflegefachfrau HF, Dipl. AP Kinesiologin, Beratungen, Taoistsiches Gesichter Lesen, Feng Shui eigene Praxis seit 2008. Olivia Bolliger interessiert sich für die Menschen, deren Geschichten und strebt in ihren Behandlungen einen ganzheitlichen Ansatz an, um den Menschen wieder in Kontakt mit sich und seinen Möglichkeiten zu bringen.

Reinigung der Räume und Räuchern nach den 5 Elementen

Seminarleitung Olivia Cornelia Bolliger

Wie Sie selber Ihrem Haus heilende Energie einhauchen können und Räume erwachen.

Energie kann sich verdichten. Dies hat Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden, kann Ihre Möglichkeiten einschränken, den natürlichen Energiefluss zum Stocken bringen und ihr Leben stagnieren.

Wünschen Sie sich, Ihre Umgebung von allen alten, belastenden Energien zu befreien, um wieder richtig tief durchatmen zu können?

Stehen Sie in Ihrem Leben vor einem neuen Abschnitt und möchten Altes loslassen?

Hatten Sie eine schwierige Zeit hinter sich und wünschen neue, kraftvolle Energie in Ihrem Zuhause?

Ich werde Sie sensibilisieren und anleiten, so dass Sie selber die Reinigung der Räume und das Räuchern durchführen können.

Sie lernen, wie Sie aus Ihrem Zuhause ein Ort der Kraft schaffen, und wie Sie diese Energie verankern können.

Sie werden eine neue, andere Wahrnehmung für Ihr eigenes, persönliches Umfeld bekommen.

Aus dem Inhalt:

  • Plunder erkennen und was das in Ihrem Leben bewirken kann.
  • Grundschritte der Raumreinigung.
  • Der Einsatz von verschiedenen Räucherstoffen und Essenzen.
  • Wie Sie Töne und Musik zur Reinigung von Räumen richtig einsetzten können.
  • Die Heilkraft von geweihtem Wasser.
  • Die Kraft der Pflanzen und was sie über den emotionalen Zustand der Bewohner aussagen können.
  • Wie Sie den Herzpunkt des Hauses finden und aktivieren können.
  • Warum das Zentrum des Hauses so wichtig ist und ihm eine grosse Beachtung geschenkt werden sollte.
  • Was die Geschichte des Hauses bewirkt und wie Sie das Schicksal positiv beeinflussen können.
  • Wie Sie mit spirituellen Wesen in Räumen umgehen können.
  • Wie sieht es bei Geschäftsräumen und Arbeitsplatz aus – gelten dort die gleichen Regeln?

Termin

Samstag 13. April 2019

Teilnehmerzahl

Max.12 Personen

Seminarort

Tanzhüsli, Hauptstrasse 26, 5044 Schlossrued

Seminarzeiten

09.00 – 18.00 Uhr

Seminarkosten

350.-

Seminarleitung

Olivia Cornelia Bolliger

Ganzheitliches Erfassen durch Einblick in das systemische Wirken

Möchten Sie mehr über das systemische Wirken wissen?

Interessiert es Sie, welche Grundordnungen im Familiensystem wirken?

Möchten Sie sensibilisierter sein auf mögliche systemische Verstrickungen, welche Ihnen in der Praxis begegnen können?

Dieser Workshop richtet sich an alle Therapeuten und Interessierte welche mehr über das systemische Wirken, speziell auch im Familiensystem erfahren möchten. Dadurch erhalten Sie eine andere, zusätzliche Betrachtungsweise den Klienten, sowie auch sein Thema zu erfassen. Ihre Fragestellungen, sowie auch das Interview werden breiter und umfassender.

Aus dem Inhalt:

  • Grundordnung in der Familie verstehen lernen
  • Die drei Grundordnungen im Familiensystem
  • Wie sich eine Verschiebung der Grundordnung auf die Beziehung und/oder die Kinder auswirken
  • Wie Sie systemische Verstrickungen in der Praxis durch gezieltere Fragestellungen erkennen können
  • Was kann das Familienstellen und welche unterschiedlichen Formen gibt es
  • Welche Möglichkeiten haben Sie mit systemischen Auffälligkeiten und mit „Verstrickungen“ umzugehen
  • Zeit für Fragen, Beispiele usw.

Seminarzeiten

Samstag, 09.00 – 18.00 h

Datum

Noch keines bekannt

Seminarkosten

Das Seminar kostet pro Person Fr. 350.- inklusive Dokumentation.
Nicht inbegriffen ist das Mittagessen.

Anmeldung